Sonderzahlung und Personalzuschläge nach TV-L

Verhandlungsspielräume nutzen und dem Gender-Pay-Gap entgegenwirken

Kontakt

Name

Gleichstellungsbüro RWTH Aachen

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
0241 80 93576

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Sonja Mausen

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99238

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Gender, Karriere, Methodische und persönliche Kompetenz, Recht, Verhandlungsmanagement, Vernetzung
Sprache:
Deutsch
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Führungsfähigkeit stärken, Gleichstellung und Diversity stärken, Leistungsbereitschaft fördern, Persönliche Entwicklung fördern
Format:
Online
Angebot von:
Gleichstellungsbüro
Teilnahmegebühr:
Entgeltfrei

Ziel

Die Teilnehmerinnen erlangen fundiertes Grundlagenwissen zu den bestehenden Verhandlungsspielräumen beim Grundgehalt und möglichen Leistungszulagen im TV-L

Methoden

Vortrag

Inhalt

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat in ihrer Analyse des Tarifvertrags der Länder „Gleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit?“ bereits 2018 eine mittelbare Entgeltdiskriminierung aufgrund des Geschlechts festgestellt. Angelpunkte sind hier neben den Tätigkeitsbeschreibungen, auch Sonderzahlungen und Personalzuschläge für Tarifbeschäftigte.

Das Seminar vermittelt gesetzliches Grundlagenwissen zu den Gehaltsstrukturen und Verhandlungsspielräumen im TV-L und gibt Handlungsimpulse für die Schaffung geschlechtergerechter Rahmenbedingungen bei der Ausschreibung von Tätigkeiten. Dieses Wissen kann bei der nächsten eigenen Gehaltsverhandlung, sowie z.B. bei der Personalbedarfsaufstellung im nächsten Drittmittelantrag geschlechter- und diversitätssensibel anwendet werden.

Zielgruppen

Hochschulangehörige wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Frauen mit Personalverantwortung, weibliche BTV

Ergänzungen zu Zielgruppen

Frauen sind für uns vielfältiger als ein biologisches Geschlecht. Wir verstehen unter Frauen alle Personen, die sich als weiblich identifizieren. Das Veranstaltungsmanagementsystem bildet aktuell nur das binäre Geschlechtssystem ab. Sollten sich hieraus für Sie Probleme ergeben, sprechen Sie uns an!

Qualifikation des Trainers / der Trainerin

Dr. Vanessa Adam ist Justitiarin für Arbeits- und Hochschulrecht im Deutschen Hochschulverband und als Expertin eine der wichtigsten Anlaufstellen zum Thema Entgeltgleichheit an den Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen

Termine

Nummer:2022-GSB-005
Datum:

12.09.2022, 09:30 Uhr - 12:15 Uhr

Ort:

online

Plätze:10 bis 30
Anmeldung:RWTH-SingleSignOn

Externe Anmeldung bitte über organisatorischen Kontakt
Anmeldezeitraum:

01.07.2022 - 08.09.2022