RWTH-Lehrstuhl für Architekturgeschichte entwickelt Forschungsdatenportal für die Historische Bauforschung

07.12.2021

Am Aufbau eines Forschungsdatenportals „baureka.online“ ist der RWTH-Lehrstuhl für Architekturgeschichte unter Leitung von Professorin Anke Naujokat beteiligt. 

 

Partner sind die TU Berlin und FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanziert die Arbeiten über drei Jahre.

Die Historische Bauforschung vermisst, zeichnet, fotografiert, analysiert und interpretiert Bauten und erzeugt damit große Mengen an Forschungsdaten. Bisher fehlt eine fachspezifische Forschungsdateninfrastruktur. baureka.online soll hier Abhilfe schaffen. Für den deutschsprachigen Raum konzipiert soll die Plattform interdisziplinär genutzt werden. Vorgesehen sind drei Module: baureka.index als Anlaufstelle zur Recherche von Forschungsdaten und baureka.storage für die Archivierung, Veröffentlichung sowie Zitierbarkeit von Forschungsdaten. Mittelfristig ist baureka.publications als online-Journal geplant.