Basics Metadaten und das Erstellen von Applikationsprofilen in Coscine (FDM II-modular) (Anmeldung für Postdocs)

Online Format

Kontakt

Name

Jannik Roman Braß

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 94413

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Ralitza Bliznakov

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99118

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Art:
Online-Workshop (Zoom)
Thema:
Forschungsdatenmanagement, Forschungsförderung, Universitätsbibliothek
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Innovations- und Forschungsfähigkeit fördern
Format:
Online
Angebot von:
FDM-Team
Kooperation:
Universitätsbibliothek und IT Center
Teilnahmegebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Ohne Metadaten sind Forschungsdaten wertlos. So sind aussagekräftige und maschinenlesbare Metadaten eine Voraussetzung für qualitativ hochwertige und nachhaltig nutzbare Forschungsdaten und ein Kernelement FAIRer Daten (findable-accessible-interoperable-reusable).

Auf der FDM-Plattform Coscine können Sie Forschungsdaten mit für Ihre Forschung passenden Metadaten annotieren. Dazu stellt Ihnen Coscine bereits grundlegende Applikationsprofile zur Verfügung. Wie Sie diese erweitern oder eigene Applikationsprofile erstellen, erfahren Sie in diesem Workshop.

Die Veranstaltung ist Teil einer Serie von Vertiefungsmodulen zum Forschungsdatenmanagement (FDM II – modular), die regelmäßig am 4. Mittwoch im Monat angeboten werden. Die Module stehen gleichwertig nebeneinander und können unabhängig voneinander besucht werden. Bitte nutzen Sie als Vorbereitung den Moodle-Kurs „Überblick zum Management von Forschungsdaten (FDM I – online)“.

Ziel

Wenn Sie dieses Kursmodul absolviert haben, verstehen Sie die Grundkonzepte von Metadaten und Terminologien und können ein eigenes Applikationsprofil mit dem Applikationsprofilgenerator in Coscine erstellen und so Coscine optimal zur Dokumentation Ihrer Daten nutzen.

Methoden

Vortrag, Übung und Diskussion

Inhalt

In diesem Hands-On-Workshop wird an einem Beispiel ein Applikationsprofil Schritt für Schritt erstellt. Die einzelnen Schritte werden in Breakout-Sessions selbst erarbeitet.

  • Was sind Metadaten?

  • Wie benutzen Sie Terminologien, um Metadaten Kontext zu geben?

  • Maschinenlesbarkeit vs. Menschenlesbarkeit

  • Terminology-Services

  • Applikationsprofilgenerator (AIMS Frontend)

  • Prozess der Einreichung von Applikationsprofilen in Coscine

Voraussetzung

Voraussetzung für diesen Workshop ist die Teilnahme am Selbstlern-Kurs „Überblick zum Management von Forschungsdaten (FDM I-online)“ oder „Research Data Management - an Overview (RDM I - online)“. Die Plattform Coscine wird ausfühlicher im FDM II modular-Workshop „FDM-Plattform Coscine“ am 19.10.2022 behandelt.

Zielgruppen

Postdocs, akademischer Mittelbau und Juniorprofessor*innen

Termine

Nummer:2022-ALE-506
Datum:23.11.2022
10:00 - 12:00
Kursleitung:Nicole Andrea Parks, Team Forschungsdatenmanagement an der RWTH Aachen University, Dr. rer. nat. Ute Trautwein-Bruns
Ort:

Den Zugangslink zur o.g. Veranstaltung finden Sie spätestens 3 Tage vor dem Startdatum in Ihrem Teilnahmeportal unter dem Reiter "Dokumente".

Plätze:3 bis 10
Kooperation:Universitätsbibliothek und IT Center
Anmeldung:RWTH-SingleSignOn
Externe Anmeldung