IDEA League startet neues Programm

14.06.2022

Die RWTH Aachen und ihre vier Partneruniversitäten widmen sich Sustainabilty und Emerging Technologies.

 

Als Mitglied der IDEA League, einer strategischen Allianz von fünf führenden europäischen technischen Universitäten beteiligt sich die RWTH Aachen am neuen IDEA League Future Tech Executive Programme. Das Programm widmet sich zunächst zwei Themen: Sustainability und Emerging Technologies. Diese exklusiv kuratierten Tracks wurden erstellt, damit Profis von Experten lernen können, die an der Spitze des technologischen Fortschritts arbeiten. Mit der Hilfe von Professorinnen und Professoren der ETH Zürich, der TU Delft, der RWTH Aachen, des Politecnico di Milano und der Chalmers University werden Fähigkeiten und Fachwissen vermittelt, um ein nachhaltiges Unternehmen für Industrie 4.0 aufzubauen.

Im Laufe von 20 Wochen erwerben die Teilnehmenden des Programms Wissen und Fähigkeiten in Themen, die von KI und Industrie 4.0 bis hin zu Elektromobilität und Kreislaufwirtschaft reichen. Auf eine zweistündige Einführungssitzung folgen drei vertiefende Kurse der fünf Universitäten. Das Abschlussprojekt kann vor Ort abgeschlossen werden, indem zwei der teilnehmenden Universitäten besucht werden, um eine Woche lang in die Tiefe zu gehen und das erworbene Wissen zu nutzen. Durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit bietet die IDEA League Studierenden, Forschenden und Beschäftigten der Partneruniversitäten eine Umgebung, um Wissen, Erfahrungen und Ressourcen zu teilen.