UROP International

  UROP-Gruppenfoto Urheberrecht: © Annika Albrecht

UROP International ist die Programmkomponente für Studierende von nordamerikanischen Hochschulen, die an der RWTH ein Forschungsprojekt durchführen wollen. Der Aufenthalt an der RWTH Aachen findet jährlich im Rahmen einer zehnwöchigen Research Summer School von Mitte Mai bis Ende Juli statt.

 

Forschung hautnah

 

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen über die verfügbaren UROP-Forschungsprojekte und das Bewerbungsverfahren finden Sie unter folgendem Link.

 

UROP International 2024

Ankunft: Freitag, 17. Mai 2024

Erster Programmtag: Dienstag, 21. Mai 2024

Letzter Programmtag: Freitag, 26. Juli 2024

Abreise: Samstag, 27. Juli 2024

Daten Studentenwohnungen (falls abweichend von Ankunfts- und Abreisedatum): 1. Mai bis 31. Juli 2024

Dauer: Zehn Wochen

 

Das Herzstück der drei Programmkomponenten von UROP International ist ein individuelles Forschungsprojekt an einem der Institute oder Labore der RWTH Aachen: Sie haben die einmalige Gelegenheit, Ihr eigenes Projekt durchzuführen und aus erster Hand zu erfahren, was Forschung in einer frühen Phase Ihrer akademischen Karriere bedeutet. Da ein UROP-Projekt in der Regel in ein größeres Forschungsprojekt integriert ist, werden Sie Teil eines etablierten Forschungsteams und werden von einer Forscherin oder einem Forscher Ihres Gastinstituts betreut und angeleitet.

 

Deutschkurse und Interkulturelles Training

Obwohl die gesamte Kommunikation innerhalb des Programms auf Englisch stattfindet, soll Ihnen unser UROP International-Intensivdeutschkurs dabei helfen, sich in Ihrer neuen Umgebung besser zurechtzufinden und hilfreiche Einblicke deutsche Kultur zu erhalten. Der Deutschkurs findet während des gesamten Programms zweimal pro Woche statt.

Um Sie besser auf Ihren Aufenthalt vorzubereiten und Ihr Bewusstsein für interkulturelle Unterschiede zu schärfen, werden Sie zusätzlich an einem interkulturellen Training teilnehmen. Dieses findet in der ersten Woche Ihres Aufenthalts in Aachen statt.

 

Kulturelles Rahmenprogram & Immersion

Die dritte Komponente von UROP International konzentriert sich auf außeruniversitäre Aktivitäten, die es Ihnen ermöglichen, die deutsche Kultur, Gesellschaft und Geschichte hautnah kennenzulernen. Hier handelt es sich um vielseitige Exkursionen zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Region: Städtereisen nach Köln, Maastricht, Bonn oder Düsseldorf, kulturelle Exkursionen zu Museen, Schlössern oder Kulturerbestätten sowie Natur- und Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Klettern und Kajakfahren.

Ebenso möchten wir es Ihnen ermöglichen, in die lokale Studentenszene einzutauchen und viele Studierende aus Deutschland und der ganzen Welt kennenzulernen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von einem lokalen Buddy begleitet, der ihn während des gesamten Programms unterstützt und berät.

 

Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Die innerhalb von UROP International erbrachten Leistungen sind prinzipiell übertragbar – Sie können sich die an der RWTH erworbenen Credits somit voraussichtlich an Ihrer Heimatuniversität in den USA oder Kanada anerkennen lassen. Bitte klären Sie die Möglichkeit der Anerkennung vor Beginn des Programms mit Ihrer Heimatuniversität.

Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird erwartet, dass sie gegen Ende des Programms einen abschließenden Forschungsbericht einreichen und am abschließenden UROP-Symposium teilnehmen, das traditionell den krönenden Abschluss des UROP-International-Aufenthalts darstellt. Nach erfolgreichem Abschluss des Programms erhalten Sie ein Zertifikat sowohl für Ihr Forschungsprojekt als auch für den Abschluss des Deutschkurses.

 

Einen ganzen Sommer lang ins Ausland zu gehen, um Europa kennenzulernen und gleichzeitig meinen Lebenslauf mit internationaler Forschungserfahrung anzureichern – besser hätte ich meinen Sommer nicht verbringen können.

Andrew Hudson, Carnegie Mellon University

 
 

UROP war für mich eine großartige Gelegenheit, meine Komfortzone zu verlassen, neue Labormethoden zu erlernen und eine Menge toller Leute kennenzulernen. Ich würde es jedem empfehlen, denn es bietet einem die großartige Gelegenheit, persönlich und beruflich zu wachsen.

Dayna Schultz, University of Saskatchewan

 
Video abspielen
UROP International an der RWTH Aachen