Die RWTH Aachen erhält das TOTAL E-QUALITY Prädikat

05.10.2011

Bereits zum dritten Mal wurde der RWTH Aachen in Berlin das TOTAL E-QUALITY Prädikat vom gleichnamigen Verein verliehen, eine Auszeichnung für die Gleichstellung der Geschlechter. Die Hochschule trägt das Prädikat bis zum Jahr 2013, danach beginnt die nächste Bewerbungs- und Prüfungsphase.

 

Die RWTH überzeugte die Jury mit beispielhaftem Handeln im Sinne der Chancengleichheit. Lobend wurde das Coaching Programm erwähnt, das vom Personaldezernat und dem Integration Team ins Leben gerufen wurde. Das Programm bietet Professorinnen die Möglichkeit, im Einzel-Coaching Probleme aus dem Arbeitsalltag zu thematisieren. Dabei liefern die Coaches keine fertigen Lösungen, sondern stehen den Professorinnen bei der Reflexion zur Seite. Neben dem Coaching bemüht sich die RWTH mittels eines Fortbildungsprogramms um die Gleichstellung von Männern und Frauen. Das Programm zeigt, wie wichtig eine genderkompetente Wissenschaftskultur ist und ermutigt Arbeitgeber, diese Kompetenz in Auswahlverfahren zu berücksichtigen.

Der Verein TOTAL E-QUALITY wurde 1996 auf Anregung der Europäischen Kommission gegründet. Er hat sich neben der Förderung von Frauen in Führungspositionen auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die chancengerechte Personalentwicklung zum Ziel gesetzt.

 

Externe Links