RWTH-Preis IntSpire für den Studierendenverein „3 E’s 4 Africa“

10.02.2023

Die RWTH Aachen hat die interne Auszeichnung „IntSpire“ an den Studierendenverein „3 E’s 4 Africa“ verliehen. 

  Personen auf einer Bühne Urheberrecht: © Heike Lachmann Prorektorin Ute Habel überreicht die Urkunde an Contimi Kenfack Mouafo und Nathalie Tsafak (von links) von „3 E’s 4 Africa“.

Professorin Ute Habel, RWTH-Prorektorin für Internationales, überreichte die Urkunde im Rahmen von RWTHtransparent. IntSpire wurde 2021 erstmal vergeben und geht jährlich an Beschäftigte, Studierende, Lehrstühle, Institute oder Einrichtungen der Hochschule, die sich in besonderem Maße für die Internationalisierung einsetzen. Über 14.000 Studierende und rund 900 Beschäftigte mit internationalem Background lernen und arbeiten an der RWTH, gelebte Internationalität ist daher zentraler Aspekt der Hochschule.

Der Verein „3 E’s 4 Africa“ unterstützt seit 2020 afrikanische Studierende und Promovierende an Hochschulen in Afrika. In Deutschland engagieren sich aktuell 13 RWTH-Studierende beziehungsweise Alumni. Ihr Ziel ist es, durch Education, Empowerment und Ecofriendliness – die drei „E´s“ im Vereinsnamen – Forschungsprojekte zu den Themen Energiewende, Klimawandelbekämpfung und Klimawandelanpassung zu fördern.

 
Video abspielen
RWTH-Preis IntSpire für den Studierendenverein „3 E’s 4 Africa“