Schüler experimentieren im RWTH-Labor

29.08.2011

Bereits zum dritten Mal führt die Aachener Biologie und Biotechnologie der RWTH in dieser Woche eine Schüleruniversität durch. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können hierbei vor einer Studienentscheidung überprüfen, ob sich ihre Erwartungen an die Fächer Biologie oder Biotechnologie mit den realen Gegebenheiten decken.

 

24 Jugendliche werden praktische Versuche in den Bereichen Mikrobiologie, Biotechnologie, Humanbiologie/Bionik, Umweltanalytik/Ökologie und Grüne Biotechnologie durch­führen. Zum Erfolg der Schüler-Uni soll wie in den vergangenen Jahre wieder ein Grillabend mit Studierenden aus der Fachschaft Biologie beitragen, die dann in lockerer Runde ihre Erfahrungen an die Studieninteressierten weiter­geben können.

Vom 5. bis zum 8. Oktober wird außerdem ein BioCamp in Zusammenarbeit mit dem Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V. - eine Initiative der Arbeitgeber - angeboten. Dann werden aus­gewählte Schülerinnen und Schüler an die RWTH geholt, um sie für eine Karriere im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, den "MINT-Fächern", zu begeistern.

 

Externe Links